DESIGNED FÜR ANALOGE INTERAKTION


Du möchtest erfolgreich Probleme lösen? Dann umgib dich mit Menschen, die besser sind als du. Zum Beispiel in unseren Labs. Hier kannst du abseits gewohnter Denkpfade deine Herausforderungen angehen. Geleitet von Experten, inspiriert vom Neuen.


  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & Di, 20.9. 14:00-15:30

    Erfolgsfaktor Digitalkompetenz

    Markus Dobbelfeld, Managing Partner

    Der ultimative Erfolgsfaktor im digitalen Wandel ist nicht die Technologie – sondern der Mensch. Wichtiger als digitale Fachkenntnisse sind die sozialen und psychischen Stärken, z.B. die Fähigkeit, virtuelle Teams zu führen, Unsicherheiten zu ertragen, Ambivalenzen auszuhalten und immer wieder schnell und flexibel auf unvorhersehbare Veränderungen zu reagieren. 

    In diesem interaktiven Lab erheben wir deine persönliche Innovationskraft mit dem ‘Digital Potential Assessment’. Zudem gehen wir den Fragen auf den Grund, wie ich digitale Kompetenzlücken erkennen und schliessen kann; und inwiefern sich Unternehmen verändern müssen, um digitale Talente zu gewinnen.

    Take Aways:

    • Grösstes Hemmnis und wichtigster Erfolgsfaktor des digitalen Wandels: Handlungsfeld Mensch und Kultur
    • Der praxiserprobte Weg zum…

    Der ultimative Erfolgsfaktor im digitalen Wandel ist nicht die Technologie – sondern der Mensch. Wichtiger als digitale Fachkenntnisse sind die sozialen und psychischen Stärken, z.B. die Fähigkeit, virtuelle Teams zu führen, Unsicherheiten zu ertragen, Ambivalenzen auszuhalten und immer wieder schnell und flexibel auf unvorhersehbare Veränderungen zu reagieren. 

    In diesem interaktiven Lab erheben wir deine persönliche Innovationskraft mit dem ‘Digital Potential Assessment’. Zudem gehen wir den Fragen auf den Grund, wie ich digitale Kompetenzlücken erkennen und schliessen kann; und inwiefern sich Unternehmen verändern müssen, um digitale Talente zu gewinnen.

    Take Aways:

    • Grösstes Hemmnis und wichtigster Erfolgsfaktor des digitalen Wandels: Handlungsfeld Mensch und Kultur
    • Der praxiserprobte Weg zum Ziel ist dabei der Aufbau digitaler Kompetenzen
    Typ: Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Photobastei Bibliothek, 3. OG
  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & Di, 20.9. 14:00-15:30

    Unternemerische Resilienz und Digitalisierung

    Matthias Gau, Head of Experience Strategy & Design

    Michaela Eibert, Strategy and Offerings Lead Cognizant

    Alex Gafner, Head of DigitalLab@OST & Advisory Expert

    Geopolitische Unsicherheiten und Pandemien führen zu ständigen wirtschaftlichen Veränderungen und beeinflussen Lieferketten. Resilienz in Logistik und Produktion ist daher key um sich anzupassen.
    In unserem interaktiven, kreativen Workshop definieren wir digitale Use Cases mit grösstmöglicher Wirkung. Wir visualisieren, wie Ihre Organisation zu mehr Resilienz ‚navigiert‘ und beantworten Fragen, wie:

    • Welche Faktoren beeinflussen meine Resilienz?
    • Welches Problem gilt es zu lösen?
    • Wie überzeuge ich meine Stakeholder davon zu investieren und die Reise zur Resilienz mitzugehen?

    Geleitet wird der Workshop von Cognizant und Netcentric, angereichert mit der Expertise von DigitalLab@OST und der HSG.

    Take Aways:

    • Focus: Richtige Use Case Selektion
    • Approach: Wie…

    Geopolitische Unsicherheiten und Pandemien führen zu ständigen wirtschaftlichen Veränderungen und beeinflussen Lieferketten. Resilienz in Logistik und Produktion ist daher key um sich anzupassen.
    In unserem interaktiven, kreativen Workshop definieren wir digitale Use Cases mit grösstmöglicher Wirkung. Wir visualisieren, wie Ihre Organisation zu mehr Resilienz ‚navigiert‘ und beantworten Fragen, wie:

    • Welche Faktoren beeinflussen meine Resilienz?
    • Welches Problem gilt es zu lösen?
    • Wie überzeuge ich meine Stakeholder davon zu investieren und die Reise zur Resilienz mitzugehen?

    Geleitet wird der Workshop von Cognizant und Netcentric, angereichert mit der Expertise von DigitalLab@OST und der HSG.

    Take Aways:

    • Focus: Richtige Use Case Selektion
    • Approach: Wie man Use Case basiert schnell und effizient agieren kann
    • Insights: Best Practices und Erkenntnisse der Angewandten Wissenschaften
    Typ: Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Photobastei Cafe, 3. OG
  • Montag, 19.09.2022, 14:00 - 15:30

    Immersive Design Lab

    Romana Rust, Senior Researcher

    Michael Kraus, Senior Researcher

    Daniela Mitterberger, PhD Researcher

    Erlebe, wie wir in Zukunft Gebäude entwerfen und planen werden. In dieser Tour stellen wir Ihnen das Immersive Design Lab (IDL) vor, ein interdisziplinäres Labor der ETH Zürich. Das IDL schafft eine noch nie dagewesene Plattform für kollaborative Forschung und Lehre auf dem sich schnell entwickelnden Gebiet der erweiterten Realität (XR) sowie der Künstlichen Intelligenz (KI) in der Architektur und des Bauwesens. Es ermöglicht die synästhetische Interaktion von Benutzern in Echtzeit mit i) virtuellen Design- und Konstruktionsmodellen und ii) Mensch-Computer-Design- und Fertigungsschnittstellen unter Verwendung modernster Technologien. Tauche ein in eine virtuelle Welt, höre räumliches Audio und erlebe Augmented-Reality-Umgebungen.

    Take Aways:

    Erlebe, wie wir in Zukunft Gebäude entwerfen und planen werden. In dieser Tour stellen wir Ihnen das Immersive Design Lab (IDL) vor, ein interdisziplinäres Labor der ETH Zürich. Das IDL schafft eine noch nie dagewesene Plattform für kollaborative Forschung und Lehre auf dem sich schnell entwickelnden Gebiet der erweiterten Realität (XR) sowie der Künstlichen Intelligenz (KI) in der Architektur und des Bauwesens. Es ermöglicht die synästhetische Interaktion von Benutzern in Echtzeit mit i) virtuellen Design- und Konstruktionsmodellen und ii) Mensch-Computer-Design- und Fertigungsschnittstellen unter Verwendung modernster Technologien. Tauche ein in eine virtuelle Welt, höre räumliches Audio und erlebe Augmented-Reality-Umgebungen.

    Take Aways:

    • Tauche ein in eine virtuelle Welt und erkunde eine Baustelle
    • Höre räumliches Audio
    • Erlebe Gebäude und Bauteile in Augmented-Reality-Umgebungen
    Typ: Inspiration / Diskussion / Interaktion
    Sprache: Englisch
    Standort: Building HIT F22, Wolfgang-Pauli-Strasse 27
  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & Di, 20.9. 14:00-15:30

    Bring Women Back to Work

    Athena Blatsioti, BWBW Partner Relationship Manager

    Tamara Ambrosini, Salesforce Solutions & Marketing Partnership Director

    Wir zeigen euch auf wie Merkle aktiv das Gesicht der IT Workforce verändert und wie wir das Programm "Bring Women Back to Work" fördern und nutzen.

    Die Arbeitsweise, der Arbeitsort, die Instrumente der Zusammenarbeit, die Interaktion mit dem Team und den Kunden - alles hat sich in der Welt nach der Pandemie verändert. Bei Merkle DACH begrüssen wir den Wandel und fördern ihn. Und wir haben auch die Art und Weise geändert, wie wir neue Talente, insbesondere solche mit unterschiedlichen Profilen, ansprechen und an Bord holen. In unserem Lab werden wir mit euch darüber sprechen, wie wir das "Bring Women…

    Wir zeigen euch auf wie Merkle aktiv das Gesicht der IT Workforce verändert und wie wir das Programm "Bring Women Back to Work" fördern und nutzen.

    Die Arbeitsweise, der Arbeitsort, die Instrumente der Zusammenarbeit, die Interaktion mit dem Team und den Kunden - alles hat sich in der Welt nach der Pandemie verändert. Bei Merkle DACH begrüssen wir den Wandel und fördern ihn. Und wir haben auch die Art und Weise geändert, wie wir neue Talente, insbesondere solche mit unterschiedlichen Profilen, ansprechen und an Bord holen. In unserem Lab werden wir mit euch darüber sprechen, wie wir das "Bring Women Back to Work"-Programm bei uns integriert haben und wie wir es aktiv unterstützen. Bei uns lernt ihr reale und konkrete Beispiele und Praktiken kennen, um zu verstehen, wie wir uns für Vielfalt und Integration sowie für die Stärkung der Rolle der Frau einsetzen und wie es uns gelungen ist, in der IT-Welt einen lebendigen, einladenden und geschlechtergerechten Arbeitsort zu schaffen.

    Wir sind der Meinung, dass jeder das Recht hat, sich an seinem Arbeitsplatz einbezogen zu fühlen und authentisch zu sein. Wir wissen, dass Vielfalt und Integration am Arbeitsplatz - d. h. die Vielfalt der Gedanken, des Hintergrunds und der Erfahrungen - die Grundlage für Kreativität und Innovation sind, die uns wiederum in die Lage versetzen, wirklich gute Arbeit zu leisten.

    Take Aways:

    • Neue Praktiken (keine Stellenbeschreibung, kein Hintergrund, keine akademischen Leistungen, keine Tests)
    • Fähigkeit zur Umschulung (Re-Skilling Approach)
    • Daten und Fakten, weshalb Unternehmen in solche Programme investieren sollen
    • Hired for Attitude, Train for Skills
    Typ: Inspiration / Diskussion / Interaktion
    Sprache: Englisch
    Standort: Impact Hub Loft Corner, 4.OG
  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & Di, 20.9. 14:00-15:30

    Ready for Anything in Your Organisation

    Robert Vogt, Digital Strategist

    Josh Wirth, Digital Strategist

    Lorenz Bösch, Software Engineer

    Always run a changing system. Veränderungen sind natürlich – und wichtig. Eine Organisation die stehen bleibt, ist eine Organisation die untergeht.

    Heute wissen wir, dass es eine Organisation extrem stärkt, wenn jedes einzelne Mitglied ernsthaft berücksichtigt und inkludiert wird. Doch wie macht man das? Wie werden Entscheidungswege schlank und effizient gehalten, wenn auf einmal alle ihren Senf dazu geben können.

    Anhand eines Fallbeispiels erlebst du mit uns zwei Methoden, wie auch du ohne Hierarchien und Chefs schwierige Entscheide in deiner Organisation triffst. Und dabei die Innovation nicht auf der Strecke bleibt.

    Take Aways:

    • Du erlebst kollaborative Methoden wie den Lightning…

    Always run a changing system. Veränderungen sind natürlich – und wichtig. Eine Organisation die stehen bleibt, ist eine Organisation die untergeht.

    Heute wissen wir, dass es eine Organisation extrem stärkt, wenn jedes einzelne Mitglied ernsthaft berücksichtigt und inkludiert wird. Doch wie macht man das? Wie werden Entscheidungswege schlank und effizient gehalten, wenn auf einmal alle ihren Senf dazu geben können.

    Anhand eines Fallbeispiels erlebst du mit uns zwei Methoden, wie auch du ohne Hierarchien und Chefs schwierige Entscheide in deiner Organisation triffst. Und dabei die Innovation nicht auf der Strecke bleibt.

    Take Aways:

    • Du erlebst kollaborative Methoden wie den Lightning Decision Jam hautnah
    • Du lernst New-Work-Elemente wie den Advice Process und Konsent-Entscheide kennen
    Typ: Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Blue Lion Incubator Raum Mufasa, 1. OG
  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & 16:00-17:30

    Für was kann ich generative KI verwenden?

    Tomas Dikk, Principal Data Scientist & Team Lead

    Gabriel Krummenacher, Principal Data Scientist & Team Lead

    Silvan Melchior, Expert Data Scientist

    Generative machine learning Modelle können Bilder, Texte und mehr generieren. In den letzten Monaten haben diese Modelle rasante Fortschritte gemacht. Sie können realistische Bilder aus einem Text erzeugen oder einen gesamten Artikel schreiben.
    Mit diesem Fortschritt ergeben sich neue Geschäftsmöglichkeiten. Einige Möglichkeiten sind naheliegend, z.B. die Erstellung von passgenauen Bildern für Marketingkampagnen. Da es sich jedoch um ein neues Gebiet handelt, sind viele Anwendungen noch unentdeckt.
    In diesem Lab stellen wir zunächst die Grundlagen der generativen KI/ML vor. Danach werden wir die neusten Modelle interaktiv ausprobieren. Mit diesen Erkenntnissen starten wir gemeinsam in ein Brainstorming und kondensieren Anwendungsfälle.

    Take Aways:

    Generative machine learning Modelle können Bilder, Texte und mehr generieren. In den letzten Monaten haben diese Modelle rasante Fortschritte gemacht. Sie können realistische Bilder aus einem Text erzeugen oder einen gesamten Artikel schreiben.
    Mit diesem Fortschritt ergeben sich neue Geschäftsmöglichkeiten. Einige Möglichkeiten sind naheliegend, z.B. die Erstellung von passgenauen Bildern für Marketingkampagnen. Da es sich jedoch um ein neues Gebiet handelt, sind viele Anwendungen noch unentdeckt.
    In diesem Lab stellen wir zunächst die Grundlagen der generativen KI/ML vor. Danach werden wir die neusten Modelle interaktiv ausprobieren. Mit diesen Erkenntnissen starten wir gemeinsam in ein Brainstorming und kondensieren Anwendungsfälle.

    Take Aways:

    • Erfahre, was generative KI leisten kann
    • Lerne, welche Anwendungen heute möglich sind
    • Lass dich inspirieren, wie du sie morgen in deinem Unternehmen einsetzen kannst
    Typ: Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: MGB Saal 2, 4. OG
  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & 16:00-17:30

    Flieg mit im Interpersonal Skills LAB Simulator

    Philippe Ammann, Owner, CEO & Airline Captain

    Martin Fischer, Senior Partner

    Rolf Hedinger, Senior Partner

    Scheitern: vermeidbar oder intelligent?

    Psychologische Sicherheit als Basis für ein starkes Engagement im Team und Unternehmen. Eine angstfreie Fehlerkultur schafft grossen Mehrwert, vor allem wenn du mitten in "VUCA" steckst.

    Schaffst du es als Leader dein Team zu motivieren, sich einzubringen, Bedenken zu äussern, auf Fehler hinzuweisen? Hilft bestrafen Fehler zu vermeiden?

    Bei uns fliegst du im Team gleich ein Raumschiff und löst herausfordernde Probleme. Im Debriefing - wie bei uns Piloten üblich - zeigen wir dir, wie du effizient und effektiv Teamkompetenzen schulst. Live im Simulator - mit Airline Piloten - nicht nur mit trockener Theorie.

    Spass macht es…

    Scheitern: vermeidbar oder intelligent?

    Psychologische Sicherheit als Basis für ein starkes Engagement im Team und Unternehmen. Eine angstfreie Fehlerkultur schafft grossen Mehrwert, vor allem wenn du mitten in "VUCA" steckst.

    Schaffst du es als Leader dein Team zu motivieren, sich einzubringen, Bedenken zu äussern, auf Fehler hinzuweisen? Hilft bestrafen Fehler zu vermeiden?

    Bei uns fliegst du im Team gleich ein Raumschiff und löst herausfordernde Probleme. Im Debriefing - wie bei uns Piloten üblich - zeigen wir dir, wie du effizient und effektiv Teamkompetenzen schulst. Live im Simulator - mit Airline Piloten - nicht nur mit trockener Theorie.

    Spass macht es dazu - Gamification at best! Für Leader & Teams

    Failure is (not) an Option!

    Take Aways:

    • Was macht ein Winning-Team aus?
    • Erfolgreiche Teams dank Psychologischer Sicherheit - nicht nur im Airline Cockpit.
    • Trainiere Teamkompetenzen mit der herausfordernden Computersimulation Interpersonal Skills LAB.
    Typ: Inspiration / Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Migros Klubschule Raum 402, 4. OG
  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & Di, 20.9. 14:00-15:30

    Hacking Work for Happiness

    Fritz Seidl, Co-Owner

    Wer möchte nicht gern Glücksgefühle auf Knopfdruck? Sie sind gesund, verschaffen uns einen Energieschub, helfen bei der Konzentration und fühlen sich nebenbei noch super an.

    Gerade in der Arbeit sind wir jedoch oft unter Druck und vergessen, dass Glücksgefühle uns nicht nur helfen, produktiver zu sein, sondern auch Stress abbauen.

    Das Verständnis, wie Glücksgefühle entstehen kann uns helfen, aktiv Verhaltensweisen zu "designen", die uns regelmässig Glücksgefühle verschaffen und damit gelassener und produktiver Arbeiten lassen. Im Lab lernen wir die 4 wichtigsten Hormone kennen, die unser Glücksgefühl beeinflussen. Jedes von ihnen erfüllt einen bestimmten Zweck, den wir umgekehrt nutzen können, um…

    Wer möchte nicht gern Glücksgefühle auf Knopfdruck? Sie sind gesund, verschaffen uns einen Energieschub, helfen bei der Konzentration und fühlen sich nebenbei noch super an.

    Gerade in der Arbeit sind wir jedoch oft unter Druck und vergessen, dass Glücksgefühle uns nicht nur helfen, produktiver zu sein, sondern auch Stress abbauen.

    Das Verständnis, wie Glücksgefühle entstehen kann uns helfen, aktiv Verhaltensweisen zu "designen", die uns regelmässig Glücksgefühle verschaffen und damit gelassener und produktiver Arbeiten lassen. Im Lab lernen wir die 4 wichtigsten Hormone kennen, die unser Glücksgefühl beeinflussen. Jedes von ihnen erfüllt einen bestimmten Zweck, den wir umgekehrt nutzen können, um Glück "auf Knopfdruck" zu produzieren.

    Take Aways:

    • Verständnis von Glücksgefühlen als hormoneller Zustand im biologischen Sinne
    • Eigenmacht gewinnen bezüglich Steuerung von Glückshormonen
    • Experimente gestalten, wie man sich eine Dosis Glückshormone holen kann während der Arbeit
    Typ: Inspiration / Interaktion
    Sprache: Englisch / Deutsch
    Standort: Photobastei Bühne, 2. OG
  • Mo, 19.9. 16:00-17:30 & Di, 20.9. 16:00-17:30

    Wie KI unsere Sprache versteht - NLP Hands-On

    Sebastian Heinz, Founder & CEO

    Fran Peric, Consultant Data Science

    Stephan Müller, Consultant Data Science

    Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren global sowie in der Schweiz ein starkes Wachstum erlebt und ist zu einem der grössten Treiber der Digitalisierung geworden. Nach einer Vorstellung von KI im Kontext der Digitalisierung springen wir in das Thema Natural Language Processing (NLP), der Verarbeitung natürlicher Sprache durch Computersysteme und KI. Wir werden verschiedene Herausforderungen vorstellen, welche mittels NLP gelöst werden können, und konkrete Anwendungsbeispiele aus der Praxis besprechen. Anschliessend erhalten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, mit verschiedenen state-of-the-art NLP Modellen zu interagieren. Als letzten Programmpunkt des Workshops werden wir weitere NLP Use Cases erarbeiten.

    Bringe

    Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren global sowie in der Schweiz ein starkes Wachstum erlebt und ist zu einem der grössten Treiber der Digitalisierung geworden. Nach einer Vorstellung von KI im Kontext der Digitalisierung springen wir in das Thema Natural Language Processing (NLP), der Verarbeitung natürlicher Sprache durch Computersysteme und KI. Wir werden verschiedene Herausforderungen vorstellen, welche mittels NLP gelöst werden können, und konkrete Anwendungsbeispiele aus der Praxis besprechen. Anschliessend erhalten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, mit verschiedenen state-of-the-art NLP Modellen zu interagieren. Als letzten Programmpunkt des Workshops werden wir weitere NLP Use Cases erarbeiten.

    Bringe nach Möglichkeit einen Laptop mit, um die NLP-Applikationen selbst ausprobieren zu können.

    Take Aways:

    • Verständnis von KI im Kontext der Digitalisierung / Was ist KI (nicht)?
    • Vertiefte Einführung in das Feld Natural Language Processing (NLP)
    • Interaktion mit unterschiedlichen NLP Tools (Text Klassifizierung, Sentiment Analyse, ...), insbesondere GPT-3
    • Erarbeitung eines eigenen NLP Use Cases
    Typ: Interaktion / Diskussion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Photobastei Bibliothek, 3. OG
  • Mo, 19.9. 16:00-17:30 & Di, 20.9. 16:00-17:30

    You hate it? - Let´s Automate it!

    Mauricio de Sousa, CEO & Co-Founder

    Marcel Altmann, Manager Automation & Digitization

    Monotonen Tätigkeiten wirken für die ausführenden Personen nicht nur demotivierend, sondern sind in Kombination mit dem vorherrschenden Zeit und Kostendruck oftmals auch fehleranfällig. Trotzdem müssen Qualitätsmerkmale wie Sicherheit, Flexibilität und Compliance auf einem hohen Level gewährleistet werden.

    Nun ist es wichtiger denn je zuvor Prozesse so zu verschlanken, dass diese in unsere VUCA Welt nicht zum Verhängnis werden.

    Take Aways:

    • Die digitale revolution im Büroalltag.
    • Repetitive Prozesse per Knopfdruck erledigen.
    • Zeit für höherwertigere Tätigkeiten schaffen. Lust auf ein Eis?

    Monotonen Tätigkeiten wirken für die ausführenden Personen nicht nur demotivierend, sondern sind in Kombination mit dem vorherrschenden Zeit und Kostendruck oftmals auch fehleranfällig. Trotzdem müssen Qualitätsmerkmale wie Sicherheit, Flexibilität und Compliance auf einem hohen Level gewährleistet werden.

    Nun ist es wichtiger denn je zuvor Prozesse so zu verschlanken, dass diese in unsere VUCA Welt nicht zum Verhängnis werden.

    Take Aways:

    • Die digitale revolution im Büroalltag.
    • Repetitive Prozesse per Knopfdruck erledigen.
    • Zeit für höherwertigere Tätigkeiten schaffen. Lust auf ein Eis?
    Typ: Inspiration / Diskussion / Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Photobastei Cafe, 3. OG
  • Di, 20.9. 14:00-15:30 & 16:00-17:30

    Mehr Personendaten, mehr Gleichstellung, mehr Diskriminierung?

    Dominika Blonski, Datenschutzbeauftragte Kanton Zürich

    Maura Gysin, Fachstelle Gleichstellung Kanton Zürich

    Yannick Staubli, Fachstelle Gleichstellung Kanton Zürich

    Je mehr Personendaten analysiert werden desto wirksamer können Themen wie Gleichstellung, Gesundheit und Mobilität angegangen werden. Nur mit Daten sind Ungleichbehandlungen zu beweisen und kann Gleichstellung in allen Lebensbereichen errungen werden.

    Dies birgt jedoch neue Risiken für die Privatsphäre und für Diskriminierungen. Vor dem Hintergrund der Verschärfungen der Schwangerschaftsabbruchsregelungen in einigen US-Bundesstaaten wird z.B. diskutiert, ob Behörden auf die Daten von Period Trackern zugreifen, um Frauen aufzuspüren, die eine Schwangerschaft (illegal) abbrechen.

    Wie können die Gleichstellung datengetrieben vorangebracht und der Missbrauch der Daten und Diskriminierung verhindert werden?

    Take Aways:

    • Erkenntnisse der Fortschritte in der Gleichstellung dank Daten, z.B. Inklusion &…

    Je mehr Personendaten analysiert werden desto wirksamer können Themen wie Gleichstellung, Gesundheit und Mobilität angegangen werden. Nur mit Daten sind Ungleichbehandlungen zu beweisen und kann Gleichstellung in allen Lebensbereichen errungen werden.

    Dies birgt jedoch neue Risiken für die Privatsphäre und für Diskriminierungen. Vor dem Hintergrund der Verschärfungen der Schwangerschaftsabbruchsregelungen in einigen US-Bundesstaaten wird z.B. diskutiert, ob Behörden auf die Daten von Period Trackern zugreifen, um Frauen aufzuspüren, die eine Schwangerschaft (illegal) abbrechen.

    Wie können die Gleichstellung datengetrieben vorangebracht und der Missbrauch der Daten und Diskriminierung verhindert werden?

    Take Aways:

    • Erkenntnisse der Fortschritte in der Gleichstellung dank Daten, z.B. Inklusion & Diversity, Lohngleichheit, Sexismus
    • Bewusstsein für die Gefahren der Nutzung von Personendaten und Gesundheitsdaten für Menschen
    • Lösungen zur Risikominderung
    Sprache: Deutsch
    Standort: Impact Hub Community Salon, EG
  • Mo, 19.9. 16:00-17:30 & Di, 20.9. 16:00-17:30

    Bist du ready, deine Gesundheitsdaten zu teilen?

    Isabelle Vautravers, Geschäftsführerin Stiftung Sanitas

    Andrea Gerfin, Projektmanagerin Stiftung Sanitas

    Was ist deine Sicht und warum? Diskutiere mit! Stakeholderdialoge der Stiftung Sanitas zeigen, dass die Perspektiven von Health Professionals, Digital Aficionados oder eher traditionellen Bürger:innen stark variieren.

    Im Lab challengen wir dich mit konkreten Szenarien zum Gesundheits-Daten-System der Zukunft aus der GDI-Studie «Entsolidarisiert die Smartwatch?»

    Take Aways:

    • Pandemie boostert Solidarität in der Gesundheit - doch im Zweifelsfalle zählt oft der individuelle Nutzen…
    • Gesundheits-Daten-System: Datenteilen für Public Health - Bürgerpflicht oder Wunschkonzert?
    • Einblick in die vier Szenarien der GDI-Studie: «Entsolidarisiert die Smartwatch?»

    Was ist deine Sicht und warum? Diskutiere mit! Stakeholderdialoge der Stiftung Sanitas zeigen, dass die Perspektiven von Health Professionals, Digital Aficionados oder eher traditionellen Bürger:innen stark variieren.

    Im Lab challengen wir dich mit konkreten Szenarien zum Gesundheits-Daten-System der Zukunft aus der GDI-Studie «Entsolidarisiert die Smartwatch?»

    Take Aways:

    • Pandemie boostert Solidarität in der Gesundheit - doch im Zweifelsfalle zählt oft der individuelle Nutzen…
    • Gesundheits-Daten-System: Datenteilen für Public Health - Bürgerpflicht oder Wunschkonzert?
    • Einblick in die vier Szenarien der GDI-Studie: «Entsolidarisiert die Smartwatch?»
    Typ: Diskussion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Impact Hub Loft Corner, 4.OG
  • Mo, 19.9. 16:00-17:30 & Di, 20.9. 16:00-17:30

    Leads generieren mit Content und Customer Experience

    Judith Creutz, Strategist Content Marketing

    Philipp Hiemer, Service Owner UX

    Customer Experience und Content Marketing sind zwei zentrale Aspekte einer holistischen Marketingstrategie, werden aber allzu oft nicht aufeinander abgestimmt. Die Folge? Ein Bruch in der Customer Journey, Verwirrung bei (potenziellen) Kund:innen, weniger Leads, eine verpasste Chance. Das muss nicht sein. Eine Expertin für Content Marketing und ein Spezialist für User Experience zeigen direkt aus der Praxis, wie du entlang der gesamten Customer Journey eine konsistente Erfahrung garantierst und die Erwartung deiner Zielgruppe zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit dem richtigen Inhalt abholst. Das interaktive Lab eignet sich für Marketing- und Kommunikationsfachleute aus B2B- und B2C-Unternehmen.

    Take Aways:

    • Dos and…

    Customer Experience und Content Marketing sind zwei zentrale Aspekte einer holistischen Marketingstrategie, werden aber allzu oft nicht aufeinander abgestimmt. Die Folge? Ein Bruch in der Customer Journey, Verwirrung bei (potenziellen) Kund:innen, weniger Leads, eine verpasste Chance. Das muss nicht sein. Eine Expertin für Content Marketing und ein Spezialist für User Experience zeigen direkt aus der Praxis, wie du entlang der gesamten Customer Journey eine konsistente Erfahrung garantierst und die Erwartung deiner Zielgruppe zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit dem richtigen Inhalt abholst. Das interaktive Lab eignet sich für Marketing- und Kommunikationsfachleute aus B2B- und B2C-Unternehmen.

    Take Aways:

    • Dos and Don’ts von Content Marketing und Customer Experience
    • Von der Ad bis zur Landingpage-Conversion: hochwertige Inhalte - optimal ins Kundenerlebnis integrieren
    • Checkliste für erfolgreiche Landingpages
    Typ: Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Blue Lion Incubator Raum Mufasa, 1. OG
  • Dienstag, 20.09.2022, 14:00 - 15:30

    CDP Jump Start mit IBM iX & Adobe

    André Lehmann, Swiss Market Lead for Garage

    Andrew McCrite, Head of Marketing Automation & Data Platform

    Alexander Muck, Product Sales Lead Analytics & CDP Switzerland

    In diesem Lab zeigen dir André Lehmann, Andrew McCrite (IBM iX) und Alexander Muck (Adobe), wie du dein Projekt mit IBM Garage und den Einsatz einer Customer Data Plattform (CDP) auf ein neues Level hebst – innerhalb kürzester Zeit implementiert und wertorientiert umgesetzt für ein optimiertes Kundenerlebnis.

    Du erfährst aus erster Hand, was die CDP-Lösung von Adobe dir bietet und nimmst anhand der IBM Garage Anregungen für deinen eigenen CDP-Jump Start mit nach Hause.

    Take Aways:

    • Fakten, weshalb Unternehmen Real-Time CDP jetzt in Betracht ziehen sollten
    • Voraussetzungen, welche für einen erfolgreichen Start gegeben sein müssen
    • Inspirationen, um schon morgen mit…

    In diesem Lab zeigen dir André Lehmann, Andrew McCrite (IBM iX) und Alexander Muck (Adobe), wie du dein Projekt mit IBM Garage und den Einsatz einer Customer Data Plattform (CDP) auf ein neues Level hebst – innerhalb kürzester Zeit implementiert und wertorientiert umgesetzt für ein optimiertes Kundenerlebnis.

    Du erfährst aus erster Hand, was die CDP-Lösung von Adobe dir bietet und nimmst anhand der IBM Garage Anregungen für deinen eigenen CDP-Jump Start mit nach Hause.

    Take Aways:

    • Fakten, weshalb Unternehmen Real-Time CDP jetzt in Betracht ziehen sollten
    • Voraussetzungen, welche für einen erfolgreichen Start gegeben sein müssen
    • Inspirationen, um schon morgen mit deiner CDP zu starten
    Typ: Inspiration / Diskussion
    Sprache: Deutsch / Englisch
    Standort: Migros Klubschule Raum 402, 4. OG
  • Mo, 19.9. 16:00-17:30 & Di, 20.9. 16:00-17:30

    Ich habe Daten, und was nun?

    Pascal Müller, CEO

    Rebecca Höhener, Data and Business Analyst and Project Manager

    Mauro Gerber, Process Engineer Measuring & Data Manag.

    Warum können wir keinen Nutzen aus unseren Daten ziehen? Viele haben bereits erkannt, dass es nicht ausreicht, die ersten Schritte in Ihrer Datenstrategie zu gehen und Maschinen zu verbinden und Daten zu empfangen. Um High-Level-Modelle zu erstellen, also maschinelles Lernen so anzuwenden, dass es tatsächlich einen Mehrwert für das Unternehmen bringt, müssen weitere Schritte in Betracht gezogen werden. Lasst uns eine Diskussion über deine Projekte im Umgang mit Daten führen und direkt im Lab nach Wegen für eine optimale Datenverarbeitung suchen.
    Wir sind alles Experten aus der Praxis und arbeiten täglich mit genau diesen Herausforderungen.

    Take Aways:

    • Was braucht es,…

    Warum können wir keinen Nutzen aus unseren Daten ziehen? Viele haben bereits erkannt, dass es nicht ausreicht, die ersten Schritte in Ihrer Datenstrategie zu gehen und Maschinen zu verbinden und Daten zu empfangen. Um High-Level-Modelle zu erstellen, also maschinelles Lernen so anzuwenden, dass es tatsächlich einen Mehrwert für das Unternehmen bringt, müssen weitere Schritte in Betracht gezogen werden. Lasst uns eine Diskussion über deine Projekte im Umgang mit Daten führen und direkt im Lab nach Wegen für eine optimale Datenverarbeitung suchen.
    Wir sind alles Experten aus der Praxis und arbeiten täglich mit genau diesen Herausforderungen.

    Take Aways:

    • Was braucht es, um Mehrwert aus Daten zu generieren:
    • Wichtigkeit einer Data Strategy
    • Wichtigkeit der einzelnen Elemente um die Data Strategy umzusetzen (Data Architect, Data Engineer, Data Scientist, Infrastructure, Expectation Management, etc.)... und wie ich das ganze zusammenhalte
    Typ: Diskussion / Interaktion
    Sprache: Deutsch
    Standort: Photobastei Bühne, 2. OG
  • Mo, 19.9. 14:00-15:30 & Di, 20.9. 16:00-17:30

    Ideenmanagement ist out. Ideenumsetzung gehört die Zukunft.

    Dave Hengartner, CEO

    André Riner, Account Executive

    Ideenmanagement ist out. Innovation gesteuert von Mitarbeitenden sollte kein Schönheitswettbewerb für Ideen sein. Aber was dann? Es geht um die Umsetzung. Was Arbeitende im Innovationsbereich heute brauchen, ist ein Innovationsökosystem, das jedem Mitarbeitenden ermöglicht, eine aktive Rolle im Innovationsprozess des Unternehmens einzunehmen: Einreichen, Validieren und Umsetzen der eigenen Ideen. Bottom-up-Innovation sollte sich darauf konzentrieren, Kundenfeedback zu sammeln, vielversprechende Ideen umzusetzen und Ideen ohne Potenzial frühzeitig, schnell und kostengünstig zu erkennen und auszuschliessen. Erfahre wie man das Potenzial der eigenen Mitarbeitenden ausschöpfen kann, und sie zu den CEOs ihrer eigenen Ideen macht!

    Take Aways:

    • Lerne, wie man Bottom-up-Innovation umsetzt
    • Konzentriere dich…

    Ideenmanagement ist out. Innovation gesteuert von Mitarbeitenden sollte kein Schönheitswettbewerb für Ideen sein. Aber was dann? Es geht um die Umsetzung. Was Arbeitende im Innovationsbereich heute brauchen, ist ein Innovationsökosystem, das jedem Mitarbeitenden ermöglicht, eine aktive Rolle im Innovationsprozess des Unternehmens einzunehmen: Einreichen, Validieren und Umsetzen der eigenen Ideen. Bottom-up-Innovation sollte sich darauf konzentrieren, Kundenfeedback zu sammeln, vielversprechende Ideen umzusetzen und Ideen ohne Potenzial frühzeitig, schnell und kostengünstig zu erkennen und auszuschliessen. Erfahre wie man das Potenzial der eigenen Mitarbeitenden ausschöpfen kann, und sie zu den CEOs ihrer eigenen Ideen macht!

    Take Aways:

    • Lerne, wie man Bottom-up-Innovation umsetzt
    • Konzentriere dich auf die Ideenumsetzung und nicht nur auf das Ideenmanagement
    • Entfessle das Potenzial deiner Mitarbeitenden
    Typ: Inspiration / Diskussion / Interaktion
    Sprache: Englisch / Deutsch
    Standort: Migros Klubschule Raum 402, 4. OG